Fr, 03. Mai / Verhau* Vol. 2

Verhau* Vol. 2
eine Ausstellungssprechung

Fr, 03. Mai 2013
19 – 23 Uhr

Am Freitag, 3. Mai, laden wir zu einer ›Ausstellungssprechung‹ ins Magazin4 ein. Der vor gut einem Monat eröffnete ›Verhau*‹ mit 50 Werken von 50 internationalen Künstlern liefert an diesem Abend die Basis, für laute und leise Verhältnisse zwischen Text und Bild, zwischen Sagen und Zeigen, zwischen Sprechen und Schreiben, zwischen Schreiben und Zeichnen, zwischen Sehen und Lesen, zwischen Zuschauen und Hinhören. Im Laufe des Abends werden das Haus, die Architektur, der Ausstellungsraum ebenso zum Sprechen gebracht wie verschiedene Werke aus dem ›Verhau*‹. Es werden Dinge zu zeigen, zu sagen und zu hören sein, die im ›Verhau*‹ bereits vorhanden sind, aber durch die Geschehnisse des Abend in ihrer Erscheinung und Wirkung transformiert werden. Den Besucher erwarten Malereien, Skulpturen, Fotografien und Videos, Künstlergespräche, Diskurse und Lesungen. Die Anschaulichkeit der Sprache trifft auf die Genauigkeit der Bilder und umgekehrt.

Wir würden uns freuen, Sie bei der ›Ausstellungssprechung‹ als Zuschauer wie als Zuhörer begrüßen zu dürfen.

 

Verhau* Vol. 2

eine Ausstellungssprechung
[an exhibition discourse]

Fri, May 3rd, 2013

7-11 p.m.

We invite you to an exhibition discourse in Magazin4 on Friday, May 3rd.. ›Verhau*‹, which opened little more than a month ago. The 50 works by 50 international artists provides the basis for this evening with a boisterous and subdued relationship between text and image, between expression and indication, between speaking and writing, between writing and drawing, between looking and reading, between watching and listening. During the course of the evening the different artworks of ›Verhau*‹ as well as the building, the architecture and the exhibition space will be made to communicate.
There will be things to show, to discuss and to hearken that already exist in ›Verhau*‹, but through the happenings of the evening their appearance and impact will be transformed. Painting, sculpture, photography and video, artist talks, discourses and lectures are to be expected. The distinctness of the language meets the clarity of the pictures and vice versa.

We appreciate and welcome you to the ›exhibition discourse‹ as spectator and as listener.